Piraten stellen Kandidatenliste für die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung Dillenburg auf

Piraten stellen Kandidatenliste für die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung Dillenburg auf

v.l.n.r.: Frank Agethen, Dietrich Schubert, Barbara Roith und Jens-Oliver Agethen vor dem „Wahllokal“ in der Dillenburger Altstadt

Die Piraten des Lahn-Dill-Kreises wählten am Samstag, dem 8.8.2015 ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl zur Stadtverordnetenversammlung Dillenburg 2016.

Zum Spitzenkandidaten wurde der 58 Jahre alte Betriebselektroniker Frank Agethen gewählt, der seit 2012 Mitglied der Piratenpartei ist. Er engagiert sich für Transparenz, mehr Bürgerbeteiligung und die kulturelle Wiederbelebung Dillenburgs. Auf Platz zwei wurde der 62-jährige Rentner Dietrich Schubert gewählt. Seine Schwerpunkte sind soziale und Umweltthemen. Auf den weiteren Plätzen folgen Barbara Roith und Jens-Oliver Agethen (Schwerpunkt: digitale Revolution und Internetfragen) sowie eine Reihe von Parteilosen, die als unabhängige Bürger die Piratenliste unterstützen.

Die Piratenpartei Hessen hat bereits auf ihrem Landesparteitag am 27. und 28.6.2015 ein Kommunalwahlprogramm beschlossen, das nun um spezielle Schwerpunkte für Dillenburg erweitert wird. Die Schwerpunkte des hessenweiten Kommunalwahlprogramms sind u.a.:

• Durchblick durch die Kommunalen Finanzen – mit OpenHaushalt sehen, wo die Gelder hinfließen
• Große Entscheidungen auf breiter Grundlage - verbindliche Bürgerentscheide bei Großinvestitionen
• Demokratie nicht nur für EU-Bürger - kommunales Wahlrecht für alle!
• Transparenter Staat statt gläserner Bürger: Piraten als Stimme für Grundrechts- und Datenschutz vor Ort
• Freifunk-Netze in Stadt und Land
• Der umlagefinanzierte fahrscheinlose ÖPNV macht jeden mobil!
• Netze in Bürgerhand – Für die Rekommunalisierung des Stromnetzes
• Saubere Energiepolitik ohne Kohle und Atom - Dezentrale Energiewende vor Ort unterstützen
• Globale Verantwortung vor Ort: Dezentrale Unterbringungsangebote für Flüchtlinge und Internet in allen Unterkünften

Zusätzliche Schwerpunkte für Dillenburg sind:

• Wiederbelebung der Fußgängerzone
• Zukunft der Stadthalle?
• Jazz-Weekend und Aquarenanacht wiederbeleben

Da die Piraten zum ersten Mal in Dillenburg für das Kommunalparlament antreten, müssen noch 74 Unterstützungsunterschriften gesammelt werden, um zur Wahl zugelassen zu werden. Wer die Piratenpartei hierbei unterstützen möchte oder noch weitere Fragen hat, kann sich bei Frank Agethen unter der E-Mail: "frankagethen@yahoo.de" melden.

Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht durch die Pressebeauftragte des Lahn-Dill-Kreises der Piratenpartei Hessen Ingrid Biebrich.