Piratenpartei tritt nicht zur Kommunalwahl in Dillenburg an

Wegen einer langwierigen Erkrankung ihres Spitzenkandidaten zog die Piratenpartei die Teilnahme an der Kommunalwahl 2016 für die Stadtverordnetenversammlung Dillenburg zurück.

Der Spitzenkandidat Frank Agethen wird voraussichtlich erst kurz vor den Wahlen wieder einsatzfähig sein. Die weiteren Kandidaten der Liste, durchweg noch unerfahrene Mitglieder der Piratenpartei, trauen sich nicht zu, den Wahlkampf ohne Agethen aktiv weiter zu führen. Die Vertrauenspersonen für die Kommunalwahlliste zogen den Wahlvorschlag daher fristgerecht beim Wahlleiter der Stadt Dillenburg zurück.

LDK-Pirat stellt Anzeige gegen Verteidigungsministerin von der Leyen wegen Vorbereitung eines Angriffskrieges

An Herrn Dr. Peter Frank

Generalstaatsanwaltschaft
Brauerstraße 30
76135 Karlsruhe

Anzeige gemäß § 80 StGB i.V. mit Artikel 26 Abs. 1 Grundgesetz gegen Bundesministerin der Verteidigung Frau Dr. von der Leyen sowie gegen Unbekannt wegen Vorbereitung eines Angriffskrieges.

Hiermit erstatte ich Anzeige gegen Frau Ursula Gertrud von der Leyen (geb. Albrecht; * 8.10.1958) wegen Vorbereitung eines Angriffkrieges gegen Syrien.
Hiermit erstatte ich Anzeige gegen Unbekannte ausführende Beteilige wegen Vorbereitung eines Angriffkrieges gegen Syrien.

Begründung.

Dillenburger Piratenstammtisch wiederbelebt

Die Piraten des LDK haben ihren regelmäßigen monatlichen offenen Stammtisch in Dillenburg wieder ins Leben gerufen. Er findet erstmals am 20.10.2015 in der Gaststätte "Erbse" Erbsengasse 1 im Obergeschoß in Dillenburg statt. Er soll vor der kommenden Kommunalwahl 2016 der Aktivierung und Vernetzung der Dillenburger Piraten sowie der Information der Bürger dienen. Die Folgetermine werden über den Kalender unter http://www.piratenpartei-lahn-dill.de und über die Lokalzeitungen bekannt gemacht.

Offener Brief der LDK-Piraten an die Dillenburger SPD

Offener Brief der LDK-Piraten an die Dillenburger SPD

Liebe Dillenburger Sozialdemokraten!

Wir haben im Artikel der Dillpost vom 6.9.2015 [1] mit Freude und Erstaunen lesen dürfen, daß viele unserer kommunalpolitischen Ideen für Dillenburg in ganz piratiger Manier von Euch kopiert wurden. Wir lasen dort etwas von der "Wiederblebung des Jazz-Weekends und der Aquarenanacht", der "Zukunft der Stadthalle" und von "kostenlosen Kitaplätzen".
All diese Ideen haben wir im Anschluß an unsere Aufstellungsversammlung am 8.8.2015, also bereits 4 Wochen vorher, schon genau so bekannt gemacht [2], [3].

05.09.2015: Pirateninfostand "Stop Vorratsdatenspeicherung (VDS)" in Dillenburg

05.09.2015: Pirateninfostand "Stop Vorratsdatenspeicherung (VDS)" in Dillenburg

Am 5.9.2015 informierten 6 Piraten die Bürger in Dillenburg über die geplante Vorratsdatenspeicherung (VDS) und sammelten Unterschriften gegen die Einführung.

Pirateninfostand "Stop Vorratsdatenspeicherung (VDS)"

Die Piratenpartei veranstaltet zum Thema "Stop Vorratsdatenspeicherung (VDS)" am Samstag, den 5.9.2015 von 10 bis 14:00 Uhr einen Infostand auf dem Wilhelmsplatz in Dillenburg.

Piraten stellen Kandidatenliste für die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung Dillenburg auf

Piraten stellen Kandidatenliste für die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung Dillenburg auf

v.l.n.r.: Frank Agethen, Dietrich Schubert, Barbara Roith und Jens-Oliver Agethen vor dem „Wahllokal“ in der Dillenburger Altstadt

Die Piraten des Lahn-Dill-Kreises wählten am Samstag, dem 8.8.2015 ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl zur Stadtverordnetenversammlung Dillenburg 2016.

Aufstellungsversammlung der Piratenpartei in Dillenburg zur Kommunalwahl

Am Samstag, 8. August 2015 findet ab 15 Uhr in der Dillenburger Gaststätte "Erbse" im 1. Stock die Aufstellungsversammlung der Piratenpartei für die Kommunalwahl zur Stadtverordnetenversammlung Dillenburg im März 2016 statt.

Zeltlager für Flüchtlinge in Wetzlar quellen über

Aufgrund einer aktuellen Diskussion auf der Mailingliste der Lahn-Dill-Piraten möchte ich euch ein paar Fakten und Informationen zum Thema Zeltlager für Flüchtlinge in Wetzlar zukommen lassen. Ganz wichtig vorweg: Es handelt sich hier nicht um reguläre Unterkünfte, sondern nur um ein Notlager, um die ebenfalls überquellenden Erstaufnahmelager in Gießen zu entlasten. Aber auch das Notlager ist bereits überfüllt. Auf dem Gelände des hessischen Katastrophenschutzlagers im Gewerbegebiet Spilburg in Wetzlar wurden große Zelte für ca. 500 Personen aufgestellt.

Für die Abschaffung des Grundrechtes auf Religionsfreiheit

Für die Abschaffung des Grundrechtes auf Religionsfreiheit
(eine radikale Kampfschrift anläßlich des Karfreitagstanzverbots von Dr. Horst Weintraut)

Inhalt abgleichen